• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Das aus dem Jahr 1976 stammende, sog. Pilzgebäude soll für die Oberstufe zu einem zeitgemäßem Gebäude umgestaltet werden, das sich durch eine inkludierte Fassadensanierung des gesamten Gymnasiums als ein geschlossener Schulkomplex präsentiert.

Ziel des Entwurfes ist es, die Pilz-Kubatur grundsätzlich zu erhalten und das Erdgeschoss an einigen Stellen "herausschießen" zu lassen, wodurch der zum Schulhof ausgerichtete Eingangsbereich markiert wird. Die große Freitreppe im Inneren verbindet die Ebenen und versteht sich als Kommunkationsinsel, die durch eine Lichtkuppel einen hellen und freundlichen Charakter erhält.

Die mit einem hellen Klinker versehenen Fassaden mit großflächigen Fensterbändern geben dem gesamten Schulensemble ein einheitliches Erscheinungs- und Erkennungsbild, die den Wiedererkennungswert des Copernicus-Gymnasiums stärken.

Wettbewerb Erweiterung des Copernicus-Gymnasiums
in Löningen 
Auslober:
Landkreis Cloppenburg
Jahr: 2018